Gute Vorsätze

ich schreibe ja nicht nur ein Blog (naja, mehr oder weniger), sondern verfolge auch einige. Dabei kann ich feststellen, dass ich mit meiner Schlagzahl „selten aber immerhin einigermaßen regelmäßig“ nicht allein stehe. Ja, mehr noch, ich sehe es als persönlichen Erfolg an, nicht nach 5 Beiträgen wieder aufgegeben zu haben, wie ausgerechnet das von mir im August empfohlene „False Friends & Co“. Zwei Monate so häufig Artikel, dass man kaum nachkam mit dem Lesen und dann war es das. Schade.

Da sich in diesem Jahr ohnehin die entscheidenden Weichen für mein Buch stellen werden, habe ich mir fest vorgenommen, mich häufiger zu Wort zu melden und außerdem die weiteren geplanten Seiten endlich mit Inhalten zu füllen, nicht zuletzt, um die immer wieder vor allem offline gestellte Frage zu beantworten worum es bei den Worthütern geht.

Ich habe begonnen, das Thema „Phantastik und Fantasy“ an sich tiefer aus wissenschaftlichen Aspekten zu betrachten und werde – wie man das auf Blogs halt so macht – meine unmaßgebliche Meinung dazu hier kundzutun.
Zuletzt steht ein Umzug an. Bisher werden diese Seiten auf die Domain eines Freundes umgeleitet, die virtuellen Worthüter sollen aber endlich ein eigenes Zuhause bekommen.

In diesem Sinne Euch allen (auf die letzte Minute) ein gutes neues und erfolgreiches Jahr 2011 und nicht vergessen:
"Vorsatz wirkt sich nach StGB übrigens immer strafverschärfend aus. Denkt mal drüber nach"
- @coraxaroc am 01.01.2011 auf twitter ;-)
Euer Tom
Kommentare:

Julia W. Saturday 17. September 2011, 14:46

Die alte seite gefiel mir besser:-(

Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein:

Verwende Markdown Syntax