Finale 2011 und Ausblick 2012

Das Jahr ist ‘rum, oder?

Da dies voraussichtlich der vorletzte Beitrag in diesem Jahr sein wird, ist es Zeit für ein kurzes Resümee.

Meine persönlichen Meilensteine sind natürlich mein verkauftes Buch und meine abgeschlossene Bachelorarbeit. Letztere war am Ende dann doch eher unspektakulär und ging wie geplant sang- und klanglos in das Masterstudium über.

Das Projekt „Hüter der Worte“ samt aller seiner Folgen haben dagegen Fahrt aufgenommen. Im Moment sieht die Planung so aus, dass im Februar alles fix und fertig ist. Dann wird das Manuskript zu Werkzeugs gesendet und ich kann die Leipziger Buchmesse zum letzten Mal als „nur Leser“ genießen – allerdings schon mit dem Zugang zum VIP-Fantasy-Autoren-Stand. ;-)

Ich bin – nicht zuletzt dank meiner umtriebigen Agentur - in der Planung für insgesamt drei neue Projekte, von denen ich eines jedoch vermutlich selbst wieder aufgeben werde. Es ist ein anderes Genre und eine andere Zielgruppe, mit der ich mich bisher nicht beschäftigt habe, und wenn mir nicht noch eine zündende Idee kommt, ist das einfach nichts für mich. Mal sehen.

– Okay, ich verrate es Euch: Es soll eine Liebesgeschichte sein. Obwohl ich ganz gute Ansätze habe, läuft die Gesamtidee einfach nicht rund. Dabei hätte ich schon Lust, mal was schaurig-schön kitischiges zu schreiben. Alles andere später, wenn es etwas spruchreifer wird. Das wird hoffentlich schon im Januar der Fall sein.

Abschließend war ich letztes Wochenende ganz im Sinne des Networkings in Speyer. Dorthin hatte meine Agentur zum Brunch geladen. Eine tolle Zusammenkunft mit Autoren, Lektoren und Gutachtern der Agentur zu hochinteressanten Gesprächen bei gutem Essen und Wein. Hier mal ein Eindruck, den mir Tom Orgel freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat:

agenturbrunch_sua_2011.jpg

Was Ihr nicht erkennt: Wir sitzen in einer ehemaligen Kirche. Für so einen Anlass gehe ich doch gerne mal wieder in ein Gotteshaus!

Tom habe ich real leider verpasst (nicht erkannt, was ich ein wenig peinlich finde, aber sei’s drum). Dabei hatte ich ihn auf meiner to-Kennenlern-Liste, denn sein Blog Schreibblockade verfolge ich schon länger – vor allem seine Beharrlichkeit, Agentur/ Verlag für seine Bücher (die er zusammen mit seinem Bruder schreibt) zu finden. Wie Ihr wisst, blieb mir das ja zum Glück erspart. Nun, das Gespräch von Tom zu Tom werden wir dann auf der Leipziger Buchmesse nachholen ;-)

Ich freue mich auf alles das, was kommt!

Es grüßt Euch Euer Tom

Kommentare:

Guido Wednesday 14. December 2011, 15:31

Dear Tom

Could you ask your blog host to change the RSS settings to "full article" instead of "summary only"? Thanks in advance!

Looking forward to your book in its final form!

Cheers, Guido

Tom Friday 16. December 2011, 07:04

Hey Guido,
nice to read your message from Switzerland! New URL?

I asked the CTO of my page, but he recommends these settings, so people have to visit the site - I agree ;-)

(@at all: Guido was one of my test readers. I don't think he'll read the book a third time after all...)

Bye Tom

Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein:

Verwende Markdown Syntax