Privatsache

Wie Ihr ja bereits gemerkt habt, versuche ich mich in privaten Angelegenheiten in diesem Blog doch eher zurückzuhalten. Jetzt werde ich immer wieder mal gefragt, warum das so ist. Der Grund ist ganz einfach: Ich bin davon überzeugt, dass mein Privatleben die meisten ohnehin nicht interessiert, also schreibe ich auch kaum darüber.

Was mein Buch angeht, wird das hoffentlich bald (bald…!) viele interessieren. Da Buch und Autor und Hauptfigur und Blog-Autor nun irgendwie zwingend zusammenhängen, wird es immer dann, wenn es Berührungspunkte an einer dieser Schnittstellen gibt, auch weiterhin private Anmerkungen geben.

So wie jetzt: Ich werde mich in den nächsten Tagen für ungefähr drei Monate nach Warschau verabschieden und dort wie geplant mein zweites Auslandssemester einlegen. Das Internet ist dort genauso verfügbar wie hier, daher wird es Blogeinträge geben, aber nicht allzu häufig. Direkt im Anschluss geht es wie jeden Sommer für ca. 6 Wochen weiter zu meinem Bruder. Da bin ich häufig und gerne offline.

Und dann ist auch schon „Knaur Herbstprogramm 2012“.

Also:

„Widzimy sie w warszawie“ :-)

Tom

Kommentare:

Lea Tuesday 03. April 2012, 18:36

Das klingt ja spannend! Ich wünsche dir viele interessante und erlebenswerte Erfahrungen!
Liebe Grüße,
Lea

Tom Wednesday 04. April 2012, 11:20

Hallo Lea,
schön, hier von Dir zu lesen :-) Ich bin auch schon sehr gespannt. Was ich bei der Planung nämlich nicht auf dem Schirm hatte, ist die Fußball EM. Aber die werde ich auch überstehen :-)
LG Tom

Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein:

Verwende Markdown Syntax