Make-Up, Sneak Preview and Easter Egg

Keine Sorge, ich schreibe weiterhin auf Deutsch. Es passte nur gerade so gut: Der Webmaster meines Vertrauens hat in den letzten Tagen einige Änderungen am Blog umgesetzt. Neben dem Termin-Bereich, einem Impressum und der Seite "Die Worthüterin" gibt es jetzt auch eine versteckte Seite zu finden (Im Fachjargon „Easter Egg“* genannt). Sie ist nicht allzuschwer versteckt, einfach mit der Maus ein wenig herumfahren und nach einem Link suchen ;-)

In den nächsten Wochen werden hoffentlich auch endlich eine Leseprobe und das Cover online gehen können. Des Weiteren folgt das Kapitel, das aus Platzgründen aus dem Buch verschwinden musste, das ich Euch aber trotzdem nicht vorenthalten möchte. Es wird gerade noch Korrektur gelesen.

Zum Schluss folgt der Programmhinweis auf die Role-Playing-Convention in Köln. Dort wird das Buch im Rahmen eines kleinen „Castings“ im Lesecafé von Werkzeugs vorgestellt. Nähere Info erhaltet Ihr auf den Seiten der RPC.

Es grüßt Euch wie immer

Tom

_________________________

*Wikipedia nennt als Wortherkunft die Anleihe an Fabergé-Eier, den ersten Überraschungseiern der Geschichte. Ich habe dagegen gehört, dass das erste Easter Egg in einem Computer-Spiel tatsächlich als kleines pixeliges Ei dargestellt wurde. Wenn man darauf klickte, wurde der Name des Programmierers (vermutlich der im Wikipedia-Artikel genannte Warren Robinett) angezeigt, was auch als Geburtstunde der „Credits“ gilt. Inwieweit sich Robinett wiederum von Fabergé-Eiern oder den neuzeitlichen kinder-Produkten inspirieren ließ, sei mal dahingestellt. Aber vielleicht handelt es sich bei meiner Geschichte auch um ein wenig „Netlore“. Genug des herum-ge-geekes :-)

Kommentare:

Guido Thursday 03. May 2012, 10:11

soso, dann ist's nun also raus..

Glückunsch zum Mut Dich zu outen ;-))

Julia Es Thursday 03. May 2012, 10:26

Hi Tom,
bin echt froh, dass es dein Blog gibt. Wenn ich hier mitlese, hab ich das Gefühl, dass du nicht ganz so weit weg bist. Hab mir gestern, als ich nicht schlafen konnte, mal wieder deine Kommentare in meinem Nikki-Theater-der-Vampire-Blog durchgelesen, das muntert mich immer etwas auf.
Der Stress bei der Arbeit geht weiter, jetzt sind schon zwei Kolleginnen krank... Naja, wenn man viel zu tun hat, hält einen das vom Grübeln ab... meistens jedenfalls. "Unser" Café ist sehr sehr einsam ohne dich.
Ich muss jetzt wieder - bevor das Gemecker losgeht. Meld dich mal, ich würd mich so freuen.

Deine Julia "Nikki" :)

Tom Thursday 03. May 2012, 13:08

*juchhu*, Kommentare!

Und Julia, du hast dich also endlich dazu entschlossen, mitzukommentieren, hat ja lange genug gedauert *freu*. Hm, Julia + 2 Kolleginnen - 2 Kolleginnen macht nur noch Julia und ihren komischen Chef, oder? Au weia...
Ich schicke dir gleich ein paar positive Schwingungen - und eine Mail, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist ;-p
Bis ganz bald, ich zähle schon die Tage, bis wir uns "echt" wiedersehen, statt immer nur über Skype :-)
~ Tom

(Guido, auf dich habe ich auch noch einen meisterlichen Anschlag....)

Julia Es Friday 04. May 2012, 13:15

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, vor allem was den komischen Chef angeht. Und wenn der dann noch in Panik verfällt... Kann ich dich nicht einfach besuchen kommen?
Auch an dieser Stelle noch mal danke für deine liebe Mail. *rot werd*
Btw und apropos Skype - morgen Abend schon was vor? :)

Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein:

Verwende Markdown Syntax