Elfen- und Kobold-Inhalt: Ambiente-Hunde

Über die Sammlung der Outtakes bin ich auf eine Stelle gestoßen, an der man sehr schön zeigen kann, wie sich ein Text in Interaktion mit den Lesern verändert.

Im Buch gibt es diverse Hunde (und Pferde, aber die sind gerade mal unwichtig). Zwei dieser Hunde haben verschiedene Funktionen als Wach- und Spürhunde, sind aber insgesamt eher für das Ambiente wichtig. Daher hatte ich mir keine großen Gedanken über ihre Namen gemacht.

Was mir an einer Textstelle folgenden Kommentar einbrachte:


„Das ist Angel. Der Hund. Ist das Angel?“, fragte er zweifelnd.

soll ich jetzt Angel wie 'Engel' lesen, oder wie das Gerät zum Fischen?


Gemeint war „Engel“ als Name. Im deutschen klingt es in meinen Ohren eher albern, daher wollte ich die englische Aussprache. Da wir uns aber im Fantasy-Setting befinden und auch sonst keine englisch-sprachigen Begriffe vorkommen, kann der Leser das natürlich nicht erkennen. Der Name Angel wie das Fischfanggerät ist zwar komisch, aber nicht ausgeschlossen. Hunde haben schon mal die seltsamsten Namen (z.B. der Wikinger-larpende Schnitzel).

Hund Nummer Zwei war sogar namenlos:


Es war der Rüde, nicht Angel.

Der ist so unwichtig, dass er keinen Namen hat?


Einschub: Dieser Kommentar hätte auch unter den Rollenspiel-Outtakes stehen können. Immer wenn wir im Spiel jemandem begegnen, der keinen Namen hat, wissen wir, dass es sich um eine völlig unwichtige Begegnung handelt, weshalb Meister Andy inzwischen einen Namensgenerator einsetzt um auch jedem zufällig an der Ecke herumstehenden Dorftrottel einen Namen geben zu können. Ob das in anderen Gruppen wohl auch so ist…?


Diese beiden Hunde brauchen also andere Namen.

Da ich ja nun bereits ausführlich über die Frage, was einen Fantasy-Roman ausmacht, philosophiert habe, wurde mir bewusst, dass man ja eigentlich nicht ohne Fantasy-Wesen auskommen sollte. In Ermangelung „echter“ nichtmenschlicher Spezies habe ich die Hündin „Elfe“ und den Rüden „Kobold“ genannt. Somit habe ich immerhin dem Namen nach Fremde-Völker-Inhalt und eine weitere kleine ironische Brechung – für die, die es interessiert ;-)


Beste Grüße

Tom


Kommentare:

Schnitzel Saturday 03. November 2012, 21:06

Wau!

Schnitzel ist kein seltsamer Name. So heißt Hund nun mal. Und das ganz tolle daran ist, nicht jeder zweite Hund heißt Schnitzel. Wie zum Beispiel andere Hunde alle Luna oder Balou heißen.

Tom Monday 05. November 2012, 12:49

Oder eben neuerdings wie Menschen: Tom, Emma, Paula...
Während die Menschenkinder immere ungewöhnlichere Namen bekommen...

Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein:

Verwende Markdown Syntax